top of page
Die duale Ausbildung
Design ohne Titel.png

Die duale Ausbildung

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

Lisa ist erschöpft. Sie macht gerade eine duale Ausbildung. Das heißt, dass sie eine Lehre und zur selben Zeit eine Schulausbildung macht. Das kann sehr stressig sein. Montag, Dienstag und Mittwoch geht sie in die Schule. Dort lernt sie Wirtschaft, Finanzen und Politik. Am Donnerstag und am Freitag arbeitet sie bei einer Bank. Dort lernt sie, wie man mit Kunden spricht, wie die Bank funktioniert und welche Berufe es dort gibt. Es heißt duale Ausbildung, weil man zwei Dinge zur selben Zeit macht. Auf der einen Seite geht sie in die Schule, auf der anderen Seite arbeitet sie bei der Bank.
Das macht sie, weil Lisa später mal Finanzberaterin werden will. Diesen Beruf hat auch ihr Opa. Als Finanzberater hilft man anderen Menschen mit ihren Finanzen, also ihrem Geld. Sie macht die duale Ausbildung schon seit fast 3 Jahren. In ein paar Monaten ist sie fertig. Es ist nicht immer leicht. An manchen Tagen muss sie viel lernen. Da hat sie keine Zeit für Partys. Auch heute fragt ihr Freund sie: „Gehst du mit zu Danielas Party?“ Lisa schüttelt den Kopf und sagt: „Leider kann ich nicht. Ich muss lernen.“ Ihr Freund seufzt und sagt: „Du bist so langweilig.“ Das verletzt Lisa. 
Sie geht in die Bibliothek und öffnet ihr Buch. Plötzlich hört sie eine Stimme. „Finanzen? Du musst aber klug sein“, sagt ein junger Mann, der über ihre Schulter schaut. „Ja, ich liebe es“, antwortet sie. Der Mann ist sehr attraktiv. „Ich studiere Biologie. Ich habe dich schon oft hier gesehen. Ich habe mich aber nie getraut, mit dir zu reden“, sagt er. Lisa erzählt von ihrer dualen Ausbildung. „Das finde ich klasse“, sagt er. 
Seit diesem Moment reden die beiden immer miteinander, wenn sie sich in der Bibliothek treffen. „Möchtest du mit mir einen Kaffee trinken gehen?“, fragt er plötzlich. Lisa stimmt schüchtern zu. Er erzählt, dass sein Vater auch Finanzberater ist und Lisa bekommt einen Job in seiner Firma. Sie ist unglaublich dankbar, dass sie nicht auf Danielas Party gegangen ist.

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

erschöpft = sehr müde; (eng.) tired
eine duale Ausbildung machen = (eng.) to do a dual education
das heißt, dass ... = (eng.) this means that ...
eine Lehre machen = (eng.) to do an apprenticeship
zur selben Zeit = (eng.) at the same time

die Finanzberaterin, -nen = (eng.) financial adviser

schütteln den Kopf = mit nein antworten; (eng.) to shake head
seufzen = so ausatmen, dass ein Geräusch entsteht; (eng.) to sigh

sich trauen = den Mut haben, etwas zu machen; (eng.) to trust
zustimmen = Ja sagen; (eng.) to agree
schüchtern = (eng.) shy

Aa.png

Fragen

  1. Kannst du schreiben, was Synonyme für erschöpft sind?

  2. Was ist eine duale Ausbildung?

  3. An welchen Tagen geht Lisa zur Bank, an welchen Tagen geht sie zur Schule?

  4. Welchen Beruf will Lisa machen?

  5. Wie lange macht Lisa diesen Beruf und wann ist sie damit fertig?

  6. Wer ist der junge Mann, als Lisa ihn in der Bibliothek getroffen hat?

  7. Lisa hat aber wirklich Schwein gehabt, dass sie nicht auf Danielas Party gegangen ist. Warum?

Deine Meinung teilenJetzt den ersten Kommentar verfassen.
Design ohne Titel.png

AirBnb

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

AirBnb Tom durchsucht gerade das Internet. Er möchte in den Urlaub nach Österreich fahren. „Warum sind alle Hotels so unglaublich teuer?“, ärgert er sich. Er hat im Moment nicht sehr viel Geld. Dann kommt Nina ins Zimmer. Sie hat gehört, dass Tom nach billigen Hotels sucht. „Warum schaust du nicht nach AirBnbs?“, fragt sie ihn. Tom weiß nicht, was das ist. Nina lacht und erklärt es ihm. AirBnbs sind Wohnungen, die von privaten Leuten an Urlaubsgäste vermietet werden. Es sind kleine Häuser oder Wohnungen mit Bad und Küche. Sie sind oft sehr preiswert. Tom macht sich sofort auf die Suche. Schon nach wenigen Minuten hat er tolle Angebote entdeckt. Eine kleine Wohnung in den Bergen für wenig Geld. Sie hat sogar einen Balkon und eine eigene Küche. Super! Tom bedankt sich bei Nina. Ohne sie hätte er die Wohnung nicht gefunden. Die Wohnung wird sofort von Tom gebucht. Dann geht es los in den Urlaub. Das AirBnb liegt in einem kleinen Dorf in den Bergen. „Das sieht echt wunderschön aus“, staunt Tom. Die Wohnung ist sehr schick eingerichtet und gefällt Tom sehr. Der Vermieter hat sogar einige Wandervorschläge für Tom herausgesucht. Das ist wirklich nett. Tom verbringt ein paar sehr schöne Tage in Österreich. Er geht wandern und badet in einem kleinen See. Es war ein gelungener Urlaub. In Zukunft wird Tom immer nach AirBnbs schauen. Sie sind eine tolle Alternative, wenn man in den Urlaub fahren möchte und nicht viel Geld besitzt.

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

?

Aa.png

Fragen

  1. ?

Deine Meinung teilenJetzt den ersten Kommentar verfassen.
AirBnb
Kindergarten
Design ohne Titel.png

Kindergarten

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

Kindergarten Samira wohnt noch nicht lange in Deutschland. Sie ist vor einigen Monaten hierhergezogen. Samira hat einen 3-jährigen Sohn. Er heißt Malik. Samira würde sich gerne den ganzen Tag um ihn kümmern. Aber das geht nicht. Sie muss arbeiten und hat deswegen keine Zeit. Ihre Freundin hat ihr von einem schönen Kindergarten erzählt. Er ist nicht weit entfernt von der Wohnung von Samira. Dort kann sie Malik hinbringen, während sie arbeitet. Malik kann dort mit anderen Kindern spielen und viel Spaß haben. Samira erzählt Malik von der Idee. Aber er freut sich nicht darüber. Er möchte nicht in den Kindergarten. Malik will lieber zuhause spielen. „Wir sollten es wenigstens einmal versuchen“, schlägt Samira vor. Malik überlegt und nickt. Am nächsten Tag bringt Samira ihren Sohn in den Kindergarten. Er wird sofort von den anderen Kindern begrüßt. Samira redet noch kurz mit der Kindergärtnerin. Dann verabschiedet sie sich und geht zur Arbeit. Am Nachmittag möchte sie ihr Kind wieder aus dem Kindergarten abholen. Malik spielt mit den anderen Kindern und lacht sehr viel. Er will gar nicht mehr nach Hause gehen. Samira erklärt ihm, dass er seine neuen Freunde schon morgen wiedersehen kann. Malik freut sich und verabschiedet sich von den anderen Kindern. Er kann es kaum erwarten, morgen wieder mit ihnen zu spielen. Dann gehen die beiden zurück nach Hause. Auch Samira findet den Kindergarten sehr gut. Ihr Kind kann dort spielen und Spaß haben, während sie arbeitet. Das ist wirklich eine gute Lösung.

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

?

Aa.png

Fragen

  1. ?

Deine Meinung teilenJetzt den ersten Kommentar verfassen.
Design ohne Titel.png

Matteo fehlt heute

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

Es ist ein warmer Sommerabend. Lisa will sich mit ihren Freunden im Park treffen. Sie wollen dort grillen, Musik hören und die freie Zeit genießen. Lisa nimmt eine große Decke mit und packt den selbst gebackenen Kuchen ein. Dann fährt sie mit dem Fahrrad zum Park.
Als sie dort ankommt, warten schon ihre Freunde Anton und Marie auf sie. „Hallo ihr beiden. Ihr seid ja schon da. Aber Matteo fehlt. Kommt er erst später?“, fragt Lisa. Anton schüttelt den Kopf. „Nein, Matteo kommt heute leider nicht. Er muss zu Hause bleiben, weil er sich am Bein verletzt hat.“
„Oh nein! Wie ist denn das passiert?“, fragt Lisa überrascht. „Er war mit mir in den Bergen klettern. Er hat nicht gut aufgepasst und ist gestürzt. Aber das Bein ist zum Glück nicht gebrochen. In ein paar Tagen wird er wieder gesund sein“, erklärt Anton. „Ok, das freut mich zu hören. Dann grillen wir heute nur zu dritt.“ Auch ohne Matteo ist der Abend sehr schön. Die drei Freunde haben viel Spaß und genießen das gute Wetter.
Am nächsten Tag fährt Lisa zu Matteo. „Hallo Lisa. Was machst du denn hier?“, fragt er. „Anton hat mir erzählt, wieso du gestern nicht dabei sein konntest. Ich hoffe, dein Bein tut nicht mehr so weh. Ich habe dir ein Stück Kuchen mitgebracht. Den habe ich selbst gebacken.“ „Oh, danke! Das ist wirklich nett von dir. Ich werde ihn jetzt gleich essen.“ Matteo probiert ein Stück von dem Kuchen. „Wow, der ist sehr lecker! Du solltest öfter Kuchen backen“, lacht er.

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

schütteln den Kopf = mit nein antworten; (eng.) to shake head
zu dritt = mit insgesamt drei Personen; (eng.) three of us
dabei sein = teilnehmen; mitmachen; (eng.) to take part; to be there

Aa.png

Fragen

  1. Das Wetter ist schön. Lisa will etwas unternehmen? Was hat sie vor? Mit wem? Wo?

  2. Was bringt Lisa mit?

  3. Wer kommt nicht? Warum?

  4. Wie viele Leute sind zusammengekommen?

  5. Wen besucht Lisa am nächsten Tag? Was nimmt sie für ihn mit?

  6. Wie hat dir die Geschichte gefallen?

  7. Wie findest du den Sprecher?

Deine Meinung teilenJetzt den ersten Kommentar verfassen.
Matteo fehlt heute
Design ohne Titel.png

Fahrrad statt Auto

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

Tom ist genervt. Er arbeitet als Bäcker und sein Laden ist ein paar Kilometer von seiner Wohnung entfernt. Eigentlich fährt er jeden Tag mit dem Auto dorthin. Aber in letzter Zeit ist das Benzin sehr teuer geworden. Und jetzt ist auch noch ein Reifen kaputtgegangen. „So ein Mist! Alles geht schief. Was mache ich denn jetzt?“, ärgert sich Tom.
In diesem Moment läuft sein Kumpel Alex vor dem Haus vorbei. „Ah, hallo Tom! Bist du gerade auf dem Weg zur Arbeit?“, fragt er. Tom schüttelt den Kopf. „Eigentlich schon. Aber der Reifen von meinem Auto ist kaputt. Jetzt weiß ich nicht, was ich machen soll.“ „Ich kann dir mein Fahrrad leihen, wenn du möchtest. Bis zu deinem Laden ist es nicht so weit.“
„Oh, das ist wirklich sehr nett! Vielen Dank Alex.“ Tom setzt sich auf das Fahrrad von Alex und fährt damit zu seinem Laden. Das geht schneller als gedacht. Er ist nur ein paar Minuten langsamer als mit seinem Auto. 
Am Nachmittag bringt er das Fahrrad zu Alex zurück. „Vielen Dank, dass du mir dein Fahrrad geliehen hast. Ich werde mir selber auch ein Fahrrad kaufen. Ich bin immer mit dem Auto zur Arbeit gefahren. Aber das muss ich gar nicht. Mit dem Fahrrad bin ich fast gleich schnell. Außerdem muss ich kein teures Benzin kaufen und bewege mich mehr. Das ist auch gut für meine Gesundheit.“ „Super! Dann können wir ja auch mal zusammen eine Radtour machen. Eine gute Entscheidung!“, freut sich Alex.

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

kaputtgehen = hier: (eng.) to burst
So ein Mist! = (eng.) What a bitch!; What a bummer!
schiefgehen = (eng.) to go wrong

In diesem Moment = (eng.) at this moment
vorbeilaufen = (eng.) to walk by
der Kumpel, -/-s = (eng.) buddy
auf dem Weg zu = (eng.) en route to
schütteln den Kopf = mit nein antworten; (eng.) to shake head

eine Radtour machen = (eng.) to go for a bicycle ride

Aa.png

Fragen

  1. Welchen Beruf hat Tom?

  2. Wie weit ist Toms Arbeitsplatz von seiner Wohnung entfernt?

  3. Womit fährt Tom zur Arbeit?

  4. Warum kann Tom nicht mit seinem Auto zur Arbeit fahren?

  5. Welchen Arbeitskollegen trifft sich Tom vor seinem Haus?

  6. Welchen Vorschlag bietet Toms Kollege?
     

Deine Meinung teilenJetzt den ersten Kommentar verfassen.
Fahrrad statt Auto
In Raten zahlen
Design ohne Titel.png

In Raten zahlen

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

So ein Mist!“, ruft Klaus verärgert. Er hat sein Handy fallengelassen und jetzt ist der Bildschirm kaputt. Er kann das Handy nicht mehr anschalten. In diesem Moment kommt seine Freundin Daniela in das Zimmer. „Was ist denn los?“, fragt sie besorgt.
„Mein Handy ist kaputtgegangen. Ich brauche es dringend für die Arbeit. Was mache ich denn jetzt?“ „Oh nein. Das ist schlecht. Wenn du möchtest, dann können wir zusammen in die Stadt fahren. Dort kannst du dir ein neues Handy kaufen.“
Klaus schüttelt den Kopf. „Ich habe leider nicht genug Geld.“ Er überlegt kurz. „Aber ich kann das Handy auf Raten kaufen! So muss ich jeden Monat nur einen kleinen Betrag zahlen!“ Daniela findet die Idee nicht gut. „Eine Ratenzahlung ist nicht immer die beste Lösung. Du zahlst zwar jeden Monat nur einen kleinen Teil, aber dafür musst du auch noch Zinsen bezahlen. Insgesamt ist es also teurer. Eine Ratenzahlung ist praktisch für sehr teure Dinge wie ein Haus. Aber nicht für ein Telefon.“
„Du hast recht. Aber ich brauche dringend ein neues Handy. Hast du eine Idee, wie ich das Problem lösen kann?“ „Kauf dir lieber ein gebrauchtes Handy. Das kostet nicht so viel Geld und ist eigentlich genauso gut.“ „Eine tolle Idee!“, freut sich Klaus. Er sucht auf Ebay-Kleinanzeigen nach einem günstigen Handy. Es gibt einen Verkäufer, der nur ein paar Straßen entfernt wohnt. Er kontaktiert ihn und holt das Handy am nächsten Tag ab. „Danke für den Tipp, Daniela. Jetzt habe ich günstig ein schönes Handy bekommen.“

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

So ein Mist! = (eng.) What a bitch!; What a bummer!
Was ist denn los? = (eng.) What's happening?
kaputtgehen = (eng.) to break down
schütteln den Kopf = mit nein antworten; (eng.) to shake head
auf Raten = (eng.) in installments
der Betrag, -:e = (eng.) amount
der Zins, -en = (eng.) interest

Aa.png

Fragen

  1. Worüber ist Klaus verärgert?

  2. Funktioniert Klaus’ Handy nicht mehr?

  3. Hast du verstanden, was “auf Raten” bedeutet?

  4. Wonach sucht Klaus ein gebrauchtes Handy?

Deine Meinung teilenJetzt den ersten Kommentar verfassen.
bottom of page