top of page
Traummann
Design ohne Titel.png

Traummann

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

Anna ist mit ihrem Freund schon sehr lange zusammen. Sie haben sich vor vielen Jahren kennengelernt und wollen nun heiraten. Anna ist sehr glücklich. Endlich heiratet sie ihren Traummann. Sie planen eine große Hochzeit am Strand. Alle Freunde und die ganze Familie sind eingeladen. Marlene ist Annas beste Freundin und sie freut sich sehr für das glückliche Paar. Sie hilft Anna, ein schönes Hochzeitskleid auszusuchen. Zusammen planen sie die Gästeliste und das Menü. Allerdings fragt sie sich, wie man seinen Traumpartner findet. Sie fragt Anna nach einem Rat. Marlene möchte auch ihren Traummann finden und heiraten. Sie träumt schon lange davon, einen Mann kennenzulernen, der sie glücklich macht. Marlene möchte Blumen geschenkt bekommen und auf spannende Dates gehen. Anna erklärt ihr, dass es lange dauern kann, seinen Traumpartner zu finden. Das macht Marlene traurig. Alle ihre Freundinnen haben ihren Traummann gefunden, nur sie trifft ihre große Liebe nicht. Anna gibt ihr den Rat, sich auf ihre Karriere zu konzentrieren. Sie denkt, wenn man sich auf seine beruflichen Ziele konzentriert, dann kommt der richtige Mann von allein. Marlene ist skeptisch. Ist das wirklich so einfach? Marlene folgt dem Rat ihrer besten Freundin. Sie arbeitet in einem Büro in der Stadt. Marlene wollte schon immer ein größeres Büro und interessantere Aufgaben bekommen. Deshalb konzentriert sie sich nun auf das Erreichen ihrer beruflichen Ziele. Sie arbeitet mehr und bekommt als Belohnung ein besseres Büro. Marlene fühlt sich motiviert und glücklich. Wenn sie weiter so fleißig arbeitet, kann sie viel Geld verdienen. Außerdem hat sie einen neuen Arbeitskollegen, der ihr bei den Aufgaben helfen soll. Marlene bekommt viele neue Aufgaben und braucht deshalb Hilfe. Während Anna weiter ihre Hochzeit plant, verliebt sich Marlene in ihren neuen Arbeitskollegen. Er ist freundlich und schlau. Die beiden arbeiten sehr viel zusammen. Manchmal fährt er sie sogar nach Hause, damit sie nicht laufen muss. Hat Marlene endlich ihren Traummann gefunden?

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

?

Aa.png

Fragen

  1. ?

Partagez vos idéesSoyez le premier à rédiger un commentaire.
Design ohne Titel.png

Speisewagen

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

Außer Atem lief Laura am Bahngleis entlang. Sie hatte es geschafft! Die Türen des Zuges gingen auf und sie stieg ein. Kaum war sie in der Bahn, fuhr sie auch schon los. Wäre sie eine halbe Minute später gewesen, hätte sie ihren Zug verpasst. Glücklich legte sie ihren Rucksack ab und setzte sich auf eine freie Bank. Ein paar Minuten schaute sie aus dem Fenster. Dann knurrte ihr Magen und sie öffnete ihren Rucksack, um das Essen auszupacken. Plötzlich schlug ihr Herz laut: Sie hatte das Essen zu Hause im Kühlschrank vergessen! Sie ist zu spät aufgewacht und jetzt hatte sie den Salat! Oder eben auch nicht. Wie sollte Laura nur fünf Stunden Zugfahrt ohne Essen aushalten? Doch dann hatte sie eine Idee: In der Bahn gab es oft einen Speisewagen. Dort kann man nicht nur Sandwiches kaufen, sondern auch warme Mahlzeiten essen. Und sie fand den Speisewagen gleich! Er war altmodisch mit dunkelrotem Stoff und viel Holz. Gemütlich setzte sie sich an einen Tisch und bestellte sich einen Kaffee, Spiegeleier mit Brötchen und etwas Süßes als Nachspeise. Der Ausblick aus dem Zug war großartig: Berge, Seen und viel Grün! Das war besser als das Essen, das im Kühlschrank vergessen hatte.

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

?

Aa.png

Fragen

  1. ?

Partagez vos idéesSoyez le premier à rédiger un commentaire.
Speisewagen
Fährst du alleine?
Design ohne Titel.png

Fährst du alleine?

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

Annika freut sich sehr auf ihren Urlaub. Vor einem halben Jahr kam sie aus ihrem Auslandssemester in Südafrika zurück. Ihre besten Freundinnen in Afrika waren Mexikanerinnen und jetzt fliegt sie zu ihnen!
Am Flughafen in München gibt sie ihr Gepäck auf. Da sie über die USA fliegt, kontrolliert ein Amerikaner ihren Pass. „Sie fahren allein nach Mexiko?“, fragt er nach. „Ich bin jetzt allein, aber ich treffe mich dort mit mexikanischen Freundinnen.“ Er schaut geschockt. „Woher kennen Sie Mexikanerinnen?“ Annika ist nervös. Ist das ein Verhör? „Aus Südafrika.“ Er hat die Augenbrauen gehoben und ihr nicht geglaubt. Was dachte er? Dass Annika Drogen schmuggeln will? „Aha… wieso waren Sie in Südafrika?“, hat er mit eiskalter Stimme gefragt. Annika wollte weinen. „Ich habe dort studiert“, hat sie erklärt. Der Mann war mit ihren Antworten nicht zufrieden.
„Aha… und kommen Sie heute direkt von Salzburg nach München angereist?“ Sie war glücklich, dass der Mann endlich das Thema gewechselt hatte. „Nein! Ich habe vorher bei einem Freund übernachtet, der hier in München wohnt.“ Der Mann hat noch immer auf ihren Pass geschaut. „Aha… und woher kennen Sie diesen Freund?“ Annika hat schnell geantwortet: „Ich kenne ihn auch aus Südafrika…“ Sofort wusste sie, dass sie einen Fehler gemacht hatte. „Aha… und sind Sie sich sicher, dass er Ihnen keine Drogen in Ihr Gepäck gegeben hat?“ Mit offenem Mund hat Annika den Mann angestarrt. Dieses Gespräch würde noch lang dauern.
Im Endeffekt stand sie über zehn Minuten bei dem US-Amerikaner. Am Ende durfte sie aber allein nach Mexiko fliegen. Der Urlaub beginnt abenteuerlich!

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

aufgeben = hier: (eng.) to check in
das Verhör, -e = die strenge polizeiliche Befragung; (eng.) interrogation
die Augenbrauen heben = (eng.) raise the eyebrows; to arch one's eyebrows
schmuggeln = Personen od. Waren illegal in ein Land bringen; (eng.) to smuggle
eiskalt = hier: (eng.) icy
einen Fehler machen = (eng.) to make a mistake
mit offenem Mund = (eng.) open-mouthed
anstarren = (eng.) to stare
Im Endeffekt = letztendlich; (eng.) in the end; effectively

Aa.png

Fragen

  1. Wohin reist Annika?

  2. Wer kontrolliert ihren Pass?

  3. Was ist ein „Verhör“? Schlage die Bedeutung nach und erkläre es in eigenen Worten.

  4. Wie findest du den Passkontrolleur? Begründe deine Meinung.

  5. Kannst du verstehen, warum Annika weinen möchte? 

  6. Wie würdest du dich fühlen, wenn jemand dir solche Fragen stellen würde? Erkläre das Gefühl mit Adjektiven.

  7. Was fragt er Annika am Ende? 

  8. Wie lange steht Annika da?

  9. Hat die Geschichte ein glückliches Ende oder nicht? Begründe deine Antwort.

  10. Versuche, den Charakter von dem Kontrolleur mit Adjektiven zu beschreiben!

Partagez vos idéesSoyez le premier à rédiger un commentaire.
Design ohne Titel.png

Überfall vor Haustür

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

Lotte hat sich von ihrer Freundin Hannah verabschiedet. Heute waren sie nur kurz unterwegs gewesen. Sie hat auf ihre Uhr geschaut: Es war elf und sie hat sich auf ihr Bett gefreut.
Lotte hat mit ihren Eltern in einem Vorort von Wien gewohnt. In der Nacht gab es auf der Straße nur wenig Lichter. Lotte hat sich trotzdem wohl gefühlt. In ihrem Ort hat nie etwas Schlimmes passiert.
Sie hat ihren Schlüssel aus der Tasche geholt und ist auf ihre Haustür zugegangen. „Bleiben Sie stehen!“, hat sie plötzlich gehört. Die Stimme klang aggressiv und Lotte war nervös. Sie hat sich umgedreht. Ein Mann hat  vor ihr gestanden. Seine Kleidung war schwarz und sein Gesicht war im Schatten. „Ich will dein Geld, deinen Schmuck und dein Handy. Alles, was du hast!“ Lotte konnte sich nicht bewegen. „Schneller!“, hat der Mann geschrien und Lotte hat ihre Tasche geöffnet. Sie hat ihr Smartphone in ihrer Hand gehalten.
„Lotte? Bist du das?“, hat sie auf einmal die Stimme ihres Vaters gehört. Sie hat gesehen, dass die Augen des Mannes vor ihr groß wurden. „Gib mir das!“, hat er geschrien. Lotte hat ihm das Handy gegeben und der Mann ist davon gelaufen. „Papa, Papa!“, hat nun Lotte geschrien und ist in seine Arme gefallen. Schnell haben sie zusammen die Polizei angerufen. „Der Mann hat mein Handy. Es hat GPS, wir können es vielleicht finden“, hat sie gesagt. Die Polizei hat ihr zugestimmt. Sie haben das Handy und den Täter in weniger als zwei Stunden gefunden. Lotte war sehr froh, dass der Mann gefunden wurde. In nächster Zeit wird sie sich unsicher fühlen. Aber hoffentlich ist das bald vorbei.

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

sich verabschieden von = auf Wiedersehen sagen; (eng.) suburb of/from
Vorort von = hier: (eng.) suburb of/from
zugehen auf = hier: (eng.) to go up to; to walk up to
sich umdrehen = (eng.) to turn around
im Schatten = (eng.) in the shadow; among the shades
auf einmal = plötzlich; (eng.) at once
das GPS(-Gerät), - = ein Gerät zur Navigation mithilfe von Satellitensignalen; (eng.) GPS

Aa.png

Fragen

  1. Was ist vor Lottes Haus passiert?

  2. Hat Lotte den Täter gesehen? Wie sieht er aus?

  3. Was hat der Täter von Lotte genommen?

  4. Warum ist der Täter plötzlich verschwunden?

  5. Wurde Lottes Handy gefunden?

  6. Wie würdest du tun, wenn du Lotte wärest?

  7. Hast du einen solchen  Überfall schon einmal erlebt?

Partagez vos idéesSoyez le premier à rédiger un commentaire.
Überfall vor Haustür
Design ohne Titel.png

Job als Nachhilfelehrer

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

Endlich ist Feierabend. Tom setzt sich in sein Auto. Aber er kann noch nicht nach Hause fahren. Es gibt noch viel zu tun. Tom fährt zu Nils. Er ist 17 Jahre alt und geht noch zur Schule. Leider hat Nils Probleme in Mathe. Er versteht die Lösung nicht und sein Lehrer in der Schule kann es nicht gut erklären. Deswegen bekommt er Hilfe von Tom.
Tom arbeitet als Nachhilfelehrer. Er fährt zu seinen Schülern nach Hause und gibt ihnen dort Extra-Unterricht. So hat er sehr viel Zeit für Nils und kann alle seine Fragen beantworten. In der Schule muss sich der Lehrer um mehr als 20 Schüler gleichzeitig kümmern. Deswegen kann er Nils mit seinen Problemen nicht so gut helfen. Mit Tom ist das anders. Er erklärt Nils in Ruhe, was er falsch macht. Es ist wichtig, dass Nils besser in Mathe wird. Das Schuljahr ist fast zu Ende und nächste Woche muss er eine wichtige Mathearbeit schreiben. Er braucht dringend eine gute Note. Jeden Abend lernt er mit Tom.
Dann ist es endlich so weit. Heute ist die Mathearbeit. Nils ist gut vorbereitet. Er kann alle Aufgaben lösen. Danach ruft er Tom an und erzählt ihm von dem Erfolg. „Super Nils! Das freut mich sehr! Dann wirst du bestimmt auch eine gute Note bekommen“, sagt er.
Tom ist zufrieden. Die Arbeit als Nachhilfelehrer ist für ihn nur ein Nebenjob. Doch es macht ihm sehr viel Spaß und ist für Kinder mit Problemen in der Schule eine große Hilfe.

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

der Nachhilfelehrer, - = hier: (eng.) private tutor
in Ruhe = (eng.) calmly
zu Ende sein = enden; (eng.) to be over
eine Arbeit schreiben = (eng.) to take a test
eine gute Note bekommen = (eng.) to get a good note

Aa.png

Fragen

  1. Wer ist Nils und wie alt ist er?

  2. Warum braucht Nils Nachhilfe? 

  3. Was ist Tom von Beruf?

  4. Wo finden die Unterrichte statt?

  5. Welche Vorteile hat der Nachhilfeunterricht?

  6. Worin besteht der Unterschied zwischen enden und zu Ende sein?

Partagez vos idéesSoyez le premier à rédiger un commentaire.
Job als Nachhilfelehrer
Plastiktüte oder Stofftasche
Design ohne Titel.png

Plastiktüte oder Stofftasche

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

Es ist Samstag. Lisa möchte den freien Tag nutzen, um den Wocheneinkauf zu erledigen. Sie muss verschiedene Sachen einkaufen. Brot, Eier, Käse, Saft und Wurst. Das ist ganz schön viel. „Hey Marie. Ich muss einkaufen gehen. Willst du mitkommen und mir helfen?“, fragt sie ihre Schwester. „Ja gerne. Ich wollte sowieso neues Eis kaufen. Es ist so warm draußen.“
Die beiden setzen sich in das Auto und fahren ins Einkaufszentrum. Während Lisa die Wurst sucht, sieht sich Marie die neuesten Angebote an. „Schau mal, hier gibt es einen tollen Fernseher! Wollen wir den kaufen?“, fragt sie ihre Schwester. Lisa schüttelt den Kopf. „Wir brauchen doch gar keinen neuen Fernseher. Unser Fernseher zu Hause funktioniert super. Kannst du bitte eine Tüte holen, damit wir die Lebensmittel tragen können?“
Marie nickt und holt eine große Stofftasche. „Warum nimmst du die Stofftasche? Die kostet mehr Geld als die Plastiktüte.“ „Ja, aber die Stofftasche ist besser für die Umwelt. Es ist besser, keine Plastiktüten zu kaufen. Die Stofftasche ist teurer, aber du kannst sie immer wieder verwenden“, erklärt Marie. „Oh, das stimmt. Na gut, dann nehmen wir die Stofftasche.“
Lisa bezahlt und trägt die Lebensmittel zurück zum Auto. „Vielen Dank für deine Hilfe. Die Stofftasche werde ich ab sofort immer zum Einkaufen nutzen. So muss ich keine neuen Tüten kaufen und verbrauche weniger Plastik.“ „Das ist eine gute Idee! Umweltschutz ist ein wichtiges Thema. Durch kleine Dinge kann jeder helfen.

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

sowieso = (eng.) anyway
während = (eng.) while
nicken = Ja sagen, ohne zu sprechen; (eng.) to nod
die Stofftasche, -n = (eng.) cloth bag
der Umweltschutz, - = (eng.) environmentalism

Aa.png

Fragen

  1. Mit wem geht Lisa einkaufen?

  2. Was gibt es im Supermarkt im Angebot?

  3. Hast du immer eine Plastiktüte oder eine Stofftasche dabei?

  4. Wo kaufst du am meisten ein?

Partagez vos idéesSoyez le premier à rédiger un commentaire.
bottom of page